King-Meiler Qualität Produktion

Choose the Best - Test the Rest

Das aktuelle Geschehen, bahnbrechende Neuigkeiten sowie den Markt im Auge behalten und Vergleiche zum eigenen Betrieb, der Logistik und dem Produkt selbst anstellen: Dies sind nützliche Schritte, um Verbesserungen anzustoßen. Mit einer gehörigen Portion Wissbegier bleibt neben dam alltäglichen Geschäft ausreichend Raum für den Blick auf Neues und die Entwicklung von Innovationen.

Einer steten Weiterentwicklung hat die Reifen Hinghaus GmbH sich verschrieben und ist auf mehreren Kanälen dazu unterwegs, die dem Produkt „King-Meiler“ zu immer höherer Qualität verhelfen. Schlussendlich profitiert nicht nur die eigene Fertigung, sondern werden auch Ergebnisse erzielt, die bis in die weiten Felder der Kraftfahrzeugindustrie hineinzureichen vermögen und somit in einer Vielzahl von Vorteilen für die Kundschaft münden.

Forschung & Entwicklung

In umfangreichen Projekten auf dem Feld Forschung & Entwicklung sind die „King-Meiler“ mit im Boot – theoretisch, wissenschaftlich, praktisch.

So führt die Reifen Hinghaus GmbH seit Jahren in Kooperation mit dem weltweit stärksten Vertreter am Markt für Technologien zur Weiterentwicklung der später verwendeten Gummimischungen, Lanxess, Testreihen in der Produktion durch. In Kleinstarbeit greifen hier die Erfahrung aus der jahrzehntelang existenten Werkserneuerung von Reifen und das stetig wachsende Wissen der Forscher auf dem Gebiet chemisch-physikalischer Zusammenhänge ineinander. Aus der Zusammenarbeit erwachsen neue Kenntnisse, welche anschließend in realistischer Umgebung auf ihre Beständigkeit geprüft werden.

King-Meiler Forschung & Entwicklung
King-Meiler Premium Rennreifen

Theorie & Praxis

Abseits aller Theorie schicken die Produzenten ihre "King-Meiler" in die Realität. Auf Rennstrecken in diversen Ländern wird die Performance der Reifen aufs Härteste geprüft. In der Kurvenhatz über die Parcours zeigen sich Stärken und Schwächen und erlauben so fortlaufend Optimierungen.

Sämtliche Rückmeldungen und Messwerte aus den Testläufen von der Strecke gehen umgehend an die Produktion, und die daraus gewonnenen Erkenntnisse dienen den Forschungsabteilungen auf ihrer Suche nach immer besseren Lösungen.

 

 

Tests auf höchstem Niveau

Die Kennzeichnung „Schneeflocke im Berg“ (Alpine-Symbol), im englischen Three Peak Mountain Snow Flake (3PMSF), wird von der amerikanischen Straßenbehörde NHTSA vergeben und kennzeichnet Reifen, welche in einem Test eine gegenüber einem Referenzreifen bessere Traktion auf Schnee und Eis erreichen. So gekennzeichnete Reifen werden in einem standardisierten und weltweit anerkannten Testverfahren auf Ihre Schneeeigenschaften hin geprüft und müssen vorgegebene Mindestanforderungen erfüllen. Diese Reifen sind bei winterlichen Bedingungen - Schnee, vereiste Fahrbahnen sowie tiefe Temperaturen - besonders leistungsfähig in Bezug auf Sicherheit und Fahrkontrolle. Sämtliche King-Meiler Winter- und auch Ganzjahresreifen haben die hierzu erforderlichen Tests bestanden und dürfen sich mit dem Schneeflocken-Symbol auf ihrer Reifenflanke schmücken.

Von unabhängiger Stelle, der Prüflabor Nord GmbH, wurde ein Vergleichstest auf die Performance der Reifen bei winterlichen Straßenverhältnissen zwischen den Marken King-Meiler, Bridgestone und Continental durchgeführt. Das erstaunliche Ergebnis? Die Prüfergebnisse sind hier ersichtlich. Überzeugen Sie sich selbst.

King-Meiler Testsieger

Das Rad neu erfunden

Das haben schon Menschen lange vor unserer Zeit getan. Auf der Suche nach Wegen zur Optimierung des Reifens ist die Reifen Hinghaus GmbH seit Jahren integriert in universitär begleitete Projekte.

In einer dieser eingehenden Studien geht es um die Stabilität des Reifenkörpers. Vergegenwärtigt man sich die physikalischen Kräfte, welche auf einen Reifen wirken, beinhaltet der nächste Schritt eine Vielzahl voneinander abhängiger Berechnungen.

Die Reifen Hinghaus GmbH arbeitet seit einiger Zeit an der Realisierung eines axial vorgespannten Reifens mit. Die theoretischen Werte, hervorgegangen aus monate-, teils jahrelanger Vorarbeit, finden in der Werkserneuerung Anwendung und fließen direkt in den Herstellungsprozess verschiedener Modelle der "King-Meiler" ein.

Hieraus resultieren verbesserte Lenk- und Stabilitätseigenschaften wie auch verkürzte Bremswege. Die Vorteile werden sowohl rechnerisch als auch praktisch von hochrangigen Institutionen bestätigt.

Ein heißer Reifen

Abseits aller Prüfungen, welche dem „King-Meiler“ seine begehrten Auszeichnungen und Zertifikate bescheren, können sich Testfahrer auf den Runderneuerten so richtig austoben. Auf internationalen Racing Tracks werden die „King-Meiler“ stichprobenartig durch den Parcours gescheucht und auf Herz und Nieren geprüft.

King-Meiler Qualität
Besuchen Sie uns auch auf
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen