Runderneuert 3.0

Duden schreibt zum Suchwort „runderneuert“: „gründlich erneuern“. Aus alten wieder neue und vor allem hochwertige Reifen zu produzieren, macht die Kunst der Runderneuerung aus. Die Idee dafür ist der wohl älteste Vorreiter des Recycling.

Aus mehr oder weniger abgefahrenen Reifen erfährt der Großteil des Materials eine Wiederverwertung. Dazu wird optisch vorsortiert, elektronisch und haptisch geprüft; es helfen erfahrene Hände und Köpfe sowie Spezialmaschinen wie beispielsweise solche für die Shearografie. Nur aus besterhaltenen Karkassen ausgesuchter Hersteller kann der qualitativ hochwertige Runderneuerte Reifen mit all seinen Vorteilen entstehen.

Lauffläche und Seitenflanken werden in hochmodernen Raumaschinen computergesteuert abgeraut und im Anschluss auf eventuell noch vorhandene Unwuchten kontrolliert. Reifen, die sich außerhalb der Toleranzwerte bewegen, werden umgehend aussortiert.

King-Meiler-Runderneuerung
King-Meiler - Runderneuerung

Aus Alt mach Neu

In ein und demselben Arbeitsgang werden Gummimischungen ausgezeichneter Qualität auf die jeweilige Reifennutzung (beispielsweise Winter, Sommer etc.) optimiert von Extrudern geknetet und im erhitzten Zustand durch einen Spritzkopf gepresst. Die angeschlossene Belegevorrichtung bringt den Gummi auf die zuvor präparierten Karkassen auf. So vorbereitet gelangen die nun erhaltenen Rohlinge zum Heizprozess.

Je nach Anforderung an die daraus zu fertigenden Reifen, bestehen die Compounds aus speziell innovativ entwickelten Mischungen mit Silica-Anteilen bis zu 50 %. Parallel zum eigentlichen Geschäft ist der Hersteller der King-Meiler seit einigen Jahren in Forschung & Entwicklung zur Verbesserung von Gummimischungen involviert. Spezielle eigene Rezepturen werden in Zusammenarbeit mit einem weltweit führenden Spezialchemie-Konzern entwickelt und die Gummimischungen von europaweit führenden Herstellern produziert.

In Heizpressen erfahren die Rohlinge unter starkem Druck bei hoher Temperatur den eigentlichen Vorgang der Vulkanisation, also den Übergang vom plastischen in den elastischen Zustand. Diese chemische Reaktion, bei der das bestehende und das neu aufgebrachte Gummi miteinander verschweißt werden, verläuft bei Runderneuerten nicht anders, als bei Neureifen.

Nach der Vulkanisation gelangt der abgekühlte Reifen in die Endkontrolle, wo mit Hilfe halbautomatischer Entgratmaschinen überschüssiges Gummi entfernt wird und gleichzeitig eine Druck- und Rundlaufprüfung stattfindet. Kein runderneuerter Reifen dürfte sich „King-Meiler“ nennen, hätte er nicht alle Sicherheitskontrollen durchlaufen, in denen seine hervorragende Qualität bestätigt worden ist.

Sicherheit. Langlebigkeit. Fahrkomfort. Kosteneinsparung. Umweltschutz. Attribute, welche die Marke „King-Meiler“ auszeichnen

Was bewegt uns?

Reifen! Runderneuerte! Flugzeugreifen mit der bedingt durch Start und Landung um mehrfach größeren Belastung werden auch bei den „Großen“ in der Luftfahrtbranche bis zu 6-7 Mal runderneuert, die Pneus für LKW und Busse immerhin 2-4 Mal. Was für unsere Kinder und Freunde, welche wir den so ausgerüsteten Fahrzeugen anvertrauen, gut ist, kann folgerichtig die beste Entscheidung auch für uns selbst und unsere PKWs sein.

Für runderneuerte Reifen sind die gleichen Tests obligatorisch, wie sie auch von Neureifen durchlaufen werden. Demzufolge ist die Sicherheit nicht nur vergleichbar, sondern identisch. Reifen Hinghaus GmbH unterzieht sich – im Gegensatz zu Mitbewerbern – freiwilligen Tests, die über das Anforderungsprofil des KBA (Kraftfahrtbundesamt) hinausgehen. 

Keine Abstriche macht der Käufer der King-Meiler Runderneuerten, da sie mit 2 Jahren Gewährleistung ausgestattet sind. Eigentlich unterscheidet den King-Meiler Runderneuerten also kaum etwas vom neuen Reifen.

Oder doch? Im Vergleich zur Herstellung eines Neureifens werden beim Runderneuerungsprozess bis zu 70 % Energie eingespart und lediglich 1/3 des Rohmaterials benötigt. Dabei muss auch im direkten Vergleich der beiden Produkte qualitativ auf nichts verzichtet werden.

King-Meiler - Runderneuerung

In Rauch aufgelöst?
Der Ökologische Aspekt!

Umweltschutz ist in aller Munde. Wo können wir starten? Wie weit soll er gehen? Zu den herkömmlichen Neureifen bietet das Recyceln dieser Pneus eine echte und sparsame Alternative – ökonomisch und ökologisch. Wirtschaftlich profitieren Sie direkt sichtbar in Ihrem Geldbeutel, die Umwelt gewinnt durch die Ressourcenschonung.

Ist das schon alles? Es geht durchaus noch mehr. Reifen Hinghaus GmbH produziert außerdem unter Verwendung erneuerbarer Energien. So wird nicht nur weniger Energie zur Herstellung der „King-Meiler“ benötigt, sondern diese auch sauberer erzeugt. Mittels Fotovoltaik wird ca. 1/3 des gesamten Strombedarfs zur Produktion gewonnen.

Fazit: Runderneuerte sind besser als ihr Ruf und auch als mancher Neureifen.

Wahr oder falsch?

Immer wieder kursieren Gerüchte über diese Art der recycelten Reifen – in den Köpfen derer, die sich offensichtlich nicht eingehend informiert haben. Zuweilen gipfelt dieses künstlich geschürte Misstrauen in Presseartikeln, die sich auf die „Gummis“ stürzen, als seien sie Ursache allen Übels auf den Straßen.

Gerüchteküche Die ganze Wahrheit
Karkassen sind nicht für die Runderneuerung konzipiert. PKW-Reifen dürfen nur 1 Mal runderneuert werden. Für LKW- und Busse gilt dies 2-4 Mal, Flugzeuge nutzen die Karkassen 6-7 Mal. Für King-Meiler werden ausschließlich gut erhaltene Karkassen namhafter Premiumhersteller verwendet.
Runderneuerte sind nicht sicher. In Europa erfüllen runderneuerte Reifen den gleichen Standard wie Neureifen, erkennbar an den ECE-Normen 108/109. Produziert wird mit modernsten Spezialmaschinen begleitet von langjährig erfahrenen Spezialisten, den Vulkaniseuren. King-Meiler unterziehen sich freiwillig härteren Tests, als vom KBA gefordert, um das Siegel des TÜV Nord tragen zu dürfen, welches den Runderneuerten eine Qualität oberhalb der gesetzlichen Anforderungen bescheinigt. Tests durch das Prüflabor Nord bescheinigen ihnen ebenfalls eine hohe Qualität mit enormen Sicherheitsreserven. Ihre 2 Jahre Gewährleistung sprechen für das Produkt.
Runderneuerte halten nur eine Saison. Die Haltbarkeit ist von Faktoren wie verwendetem Material, Herstellungsprozess, ebenso Fahrkonditionen und eventueller Lagerung abhängig. Für King-Meiler Reifen finden verschiedene Gummimischungen entsprechend der jeweiligen Anforderungen Verwendung. Unter gleichen Bedingungen halten King-Meiler ebenso lange wie Neureifen.
Runderneuerte sind billiger. Stimmt. Mit runderneuerten Reifen werden Ressourcen und Ihr Geldbeutel geschont. Im Vergleich mit Neureifen von Premiumherstellern zahlen Sie für King-Meiler um bis zu 50 % weniger.
Runderneuerte existieren nur für wenige oder alte Fahrzeuge. Das Sortiment der King-Meiler umfasst nahezu alle gängigen Größen und Profile, zusätzlich eigene Profile, welche in Zusammenarbeit mit börsendotierten Unternehmen für die Entwicklung technischen Gummis und Europas bekanntesten und erfolgreichsten Formenherstellern in Italien entwickelt wurden.

Fazit: Runderneuerte Reifen? Eine runde Sache!

Besuchen Sie uns auch auf
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen