TV-Reportage ARD "Schmutzige Reifen - Ein Milliardengeschäft"

Ein Team des WDR hatte sich auf die Suche nach Antworten auf Fragen zur Rohstoffgewinnung für PKW-Reifen gemacht. Was Michael Höft dabei fand, waren verheerende Zustände, unter denen Teile der Bevölkerung Thailands und Kambodschas - betroffen sind weitere ostasiatische Regionen - ihre ganze Kraft für Hungerlöhne einsetzen. Beim arglosen Umgang mit hoch giftigen Substanzen setzen die Erntehelfer von Naturkautschuk gar einziges Gut aufs Spiel: ihre Gesundheit.

Während die Anfragen des TV-Teams an sämtlichen Neureifenherstellern abperlten, gewährte allein der bedeutendste Runderneuerungsberieb für PKW-Reifen Einblick in seine Produktion und beantwortete bereitwillig Fragen zur Reifenindustrie und dem Umgang mit ihren Rohmaterialien.

Fazit: Wer mobil bleiben möchte und dabei klimaneutraler fahren möchte, dem bleibt nur der Griff nach runderneuerten Reifen, mit deren Herstellung im Vergleich zur Neureifeindustrie bis zu über 70% der Ressourcen geschont werden.

Die Sendung verpasst? Hier gibt es Wiederholungen auf tagesschau24:

23.08.2019 20:45 Uhr / 25.08.2019 00:20 Uhr / 25.08.2019 07:45 Uhr / 26.08.2019 21:30 Uhr

Abrufbar ist das gesamte Video zudem ein Jahr lang in der ARD-Mediathek und auf unserem YouTube-Channel.

Ursachen und Gründe, warum die Politik hier nicht längst tätig geworden ist, möchte der WDR weiter verfolgen. Infos zu anstehenden Sendungen oder Neuigkeiten finden Sie hier im News-Bereich oder auf einem der Social-Media-Kanäle des Unternehmens.

Wir sind gespannt auf Ihre Reaktionen. Bis dahin fahren Sie sicher und umweltbewusst mit runderneuerten "King-Meiler" made in Germany.

 

Besuchen Sie uns auch auf

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen